Europäische Bargeldobergrenze: Enteignung, Überwachung und Kontrolle als Ziel

Autor: Werner Reichel

Helfen Sie mit, Frau Kraker!

Autor: Willi Sauberer

Die Niederösterreich-Partei?

Autor: Markus Szyszkowitz

Flieg Vogel, flieg!

Autor: Markus Szyszkowitz

EZB hebt Leitzins – jetzt also doch

Autor: Markus Szyszkowitz

Xi forever?

Autor: Markus Szyszkowitz

Chorherr-Prozess: Rechtssprechung ist eben nicht gleich Gerechtigkeit

Autor: Ursula Stenzel

Was kommt da noch aus Brüssel?

Autor: Markus Szyszkowitz

Was ist wirklich nachhaltig? Energiegewinnung im Vergleich

Autor: Gerhard Kirchner

Heeresreform als Rohrkrepierer

Autor: Markus Szyszkowitz

Weitere Gastkommentare

Abonnenten können jeden Artikel sofort lesen, erhalten anzeigenfreie Seiten und viele andere Vorteile. Ein Abo (10 Euro pro Monat) ist jederzeit stornierbar. Nicht-Abonnenten können Artikel hingegen erst nach 48 Stunden lesen. 

weiterlesen

Gutmensch-Sein ist nicht Aufgabe eines Unternehmens

Es ist zur großen Mode geworden: Unternehmen sollen Geld für "ESG" ausgeben. Damit sind Umwelt- und soziale Wünsche gemeint, sowie "Governance", also politisch-korrekte, "woke" Unternehmensführung. Das verlangen große Aktienfonds wie BlackRock unter dem Druck linker Aktivisten zunehmend von jenen Firmen, an denen sie Aktien halten. Das ist aber nichts anderes als Diebstahl an den Eigentümern, an den Aktionären durch das Management.

In Wahrheit sollte es einzig die Entscheidung dieser Aktionäre selbst sein zu entscheiden, ob sie mit den Erträgnissen ihrer Veranlagungen Gutes tun wollen. Oder ob sie es für die eigene Existenzsicherung benötigen. Und wenn sie mit ihrem Geld Gutes tun wollen, muss es in einer freien Gesellschaft ebenfalls ihre eigene Entscheidung sein, wofür sie es spenden wollen: für Entwicklungshilfe, für den Regenwald, für Kirchen, für Kultur, für benachteiligte Mitbürger, für Frauenförderung oder für Transmenschen (also jene, die gerne ihr Geschlecht wechseln).

Es ist hingegen glatte Untreue, wenn statt dessen Vorstände entscheiden, welche mehr oder weniger edlen Zwecke sie mit dem Eigentum anderer verfolgen. Egal ob sie das unter dem erpresserischen Druck irgendwelcher Aktivisten tun, die ihnen Demonstrationen, Störaktionen und einen Internet-Shitstorm angedroht haben oder ob einzelne Fondsgesellschaften als Teileigentümer das verlangen oder ob Manager einfach auf Kosten anderer auf Gutmensch machen wollen.

Die ökologischen Anliegen, die sozialen Wünsche der Mitarbeiter und der Menschen außerhalb des Unternehmens, kulturelle Projekte, die "Diversität" und "Quoten" sind ohnedies in einer Unzahl von Gesetzen und Kollektivverträgen geregelt, die genau einzuhalten sind und die Ertragskraft ständig geschmälert haben. Sie werden überdies mit hohen Steuern finanziert, die ein Unternehmen ebenfalls korrekt abzuführen hat.

Aber es ist klassische Untreue, wenn Unternehmensführer darüber hinaus aus persönlicher Eitelkeit oder aus ideologischen Motiven (und nicht nur für legitime Marketing- und PR-Zwecke) Fleißaufgaben in diesen Bereichen finanzieren. Geschäftsführer sollen einfach alles tun, was für Bestand, Erfolg und Zukunft eines Unternehmens wichtig und gut ist. Ohne Fleißaufgaben und ohne schlechtes Gewissen.

Geschäftsführer sollten das klar begreifen. Sie sind lediglich Angestellte der Eigentümer. Und nicht die Herren eines Unternehmens, das sich halt Aktionäre hält.

Ich schreibe in jeder Nummer von Österreichs einziger Finanz- und Wirtschafts-Wochenzeitung "Börsen-Kurier" die Kolumne "Unterbergers Wochenschau".

einen Kommentar schreiben
Teilen:
  • email
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Print


alle Kommentare

  1. Undine
    18. September 2022 23:03

    Was sagen die GUTMENSCHEN dazu?

    Wer hätte das gedacht?

    "Wie HUMANITÄRE HILFE in der UKRAINE GESTOHLEN."

    https://www.youtube.com/watch?v=8_JZbfGhwIw&ab_channel=stephanfischer

    Welcher Nation gehören wohl die Diebe an???

    Sitzen sie etwa ganz oben???

    Wer hatte Zugang???

  2. Almut
    18. September 2022 18:49

    Ist als Antwort auf Willi 14:25 gedacht.
    Thomas Trepnau " Warum die USA den Euro zerstören" (ab ca. Min. 15:20)
    https://www.youtube.com/watch?v=B3_LCt-bS3M

    Sehr interessante Gedanken von Thomas Trepnau zum Dollar (ab ca. 15:20): Es geht den USA darum den Dollar als Weltleitwährung zu erhalten und den Euro als stärksten Konkurrenten für den als Weltleitwährung schwächelnden Dollar auszuschalten. Die Zerstörung des Euro gelingt am besten, wenn man die Wirtschaft Deutschlands zerstört. Das bewerkstelligen zur Zeit die Grünen perfekt. (Eine Parallele dazu: als Saddam Hussein das Öl in Euro abrechnen wollte wurde der Irak in Schutt und Asche gebombt.)
    Weiters bemerkt Thomas Trepnau, dass inzwischen auch Russland eher für einen Crash des Euro wäre, denn wenn der Dollar crashed würde die Weltwirtschaft zu Grunde gehen und dann könnte die Russen auf ihren Rohstoffen sitzen bleiben.
    Jedenfalls keine guten Aussichten f

    • Almut
      18. September 2022 19:01

      Abgeschnitten:
      Jedenfalls keine guten Aussichten für die Deutschen, Österreicher und weitere EU-Europäer.

    • Almut
      18. September 2022 19:06

      Aha, Kommentare und Antworten sind gleich "kastriert" (1000 Zeichen).
      Wie sich wohl die Zugriffszahlen des Unterberger Blogs verändert haben, seit man die Kommentare nicht mehr lesen kann (als "Nicht-Abonnent)?

    • Willi
      18. September 2022 19:29

      Almut, es wird niemand einem gescheiterten Euro eine Träne nachweinen, außer den notorischen Wählern. Denn ein Wahlkreuz heißt: „Ja, weitermachen!“
      In diesem Video meint Egon v. Greyerz, dass es unerheblich sei, wer zuerst unten aufschlägt..
      https://youtu.be/aeRSpkrdBtg

  3. Undine
  4. elfenzauberin
    18. September 2022 18:28

    Wer ein Beispiel für Menschenverachtung sucht, wird hier fündig:

    https://www.info-direkt.eu/2022/09/18/frau-minister-kommt-es-bei-einem-blackout-zu-ausgangssperren/

    Diese Frau ist eine Gefahr für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Solche widerlichen Kreaturen gehören aus den Ämtern entfernt.

  5. Arbeiter
    18. September 2022 17:43

    Nonaned, Gratulation zu Ihrer Demonstrationsaktion. Ich hätte 3 Punkte aufgeschrieben: 13 Jahre EU Geldschwemme im Sinn der Schuldenunion, von den Grünen gewollte Preissteigerungen für Energie und drittens die Sanktionen...

  6. nonaned
    18. September 2022 17:24

    Leserbrief von Martin Gasser, gefunden bei Gerhard Pöttler, MFG:

    Leserbrief zum Thema: Ganz Europa stöhnt derzeit unter den exorbitant gestiegenen Preisen. Kürzlich wurde ich am Salzburger Bahnhof von Zettelverteilern eingeladen, am Samstag, 17.9. an einer Demo des ÖGB gegen den starken Preisanstieg teilzunehmen. Ich bastelte mir also ein Plakat, auf dem ich darauf hinwies, dass ich die EU-Sanktionen für ursächlich für die explodierenden Preise halte und forderte ein Ende der Sanktionen. Zu Beginn des Umzuges wurden an die anderen Teilnehmer vorgedruckte Plakate ausgeteilt, welche entweder einzig die Forderung „Preise runter? oder ein ÖGB-Logo zeigten. Mindestens 10 mal wurde ich von Leuten angesprochen, die mir zu meinem individuellen Plakat gratulierten. Nach einer Stunde aber kamen mitten auf der Staatsbrücke zwei Damen auf mich zu und machten mich darauf aufmerksam, dass mein Plakat „nicht zum Thema passen? würde. Ich bedankte mich höflich für diese Anmerkung und verwies darauf, d

    • nonaned
      18. September 2022 17:26

      Ich wies nochmals darauf hin, dass mein Plakat zum Thema passt, ich ÖGB-Mitglied bin und dies öffentlicher Grund sei. Dennoch warf mich der Leiter der Veranstaltung schließlich aus der Demo. Meinungsfreiheit ist also auf Demos des ÖGB nicht erwünscht. Diese Organisation hat anscheinend große Angst davor, dass sich ein Politiker durch die Meinung eines Teilnehmers gekränkt fühlen könnte. Und das soll unsere Vertretung sein?

    • nonaned
      18. September 2022 17:34

      Diese Stückelei ist...

      Ich bedankte mich höflich für diese Anmerkung und verwies darauf, dass ich eben die Ursache für die hohen Preise darin zu erkennen glaube. Nun meinten die Damen, sie hätten den Auftrag, mich zu ersuchen, mein Plakat zu entfernen. Nun verlangte ich, ihren Auftraggeber sprechen zu können. Widerwillig näherte sich ein Herr samt Security und forderte nun ebenfalls, dass ich entweder mein Plakat entfernen oder die Veranstaltung verlassen müsse.

  7. nonaned
    18. September 2022 17:21

    Wenn man der klugen Fürstin Gloria von Thurn und Taxis so zuhört,
    wünscht man sich direkt, dass der Adel wieder das Heft in die Hand nimmt:

    https://youtu.be/XwcBX8Pt4KU

    • Undine
      18. September 2022 17:44

      @nonaned

      ************+!

      Besten Dank für den Link! Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist nicht nur eine sehr lebenskluge, sondern auch eine sehr mutige Frau! Chapeau!

  8. sokrates9
    18. September 2022 16:41

    All die Gesetze und Vorschriften - Lieferketten usw..Wem nutzen die??Theoretisch der EUSSR alles Gutmenschenumverteilungsaktionen, wo es dann allen in der Theorie besser geht.. leider nur un der Theorie:Beispielsweise hundertausende Kinderarbeiter in Bangladesh die jetzt bescheiden zum Familieneinkommen beigetragen haben stürzen wieder ins Elend, da ihnen Arbeit verboten wird, abgesehen davon dass Europa nun weniger Geld hat da zu investieren, wir müssen schließlich die Ukraine mit Waffen aufrüsten, auch die sinnlose Energiewende halbiert unser Vermögen.

  9. Arbeiter
    18. September 2022 16:14

    Sollten wir nicht dem vielstimmigen Ruf nach Kommandowirtschaft mehr Verständnis entgegen bringen? Wenn sich sogar der grüne Greis an die Spitze der Bewegung setzt? Jetzt muss ich noch schauen, wie die FPÖ dazu steht.

    • Arbeiter
      18. September 2022 16:18

      Das Unzensuriert der FPÖ schreibt von einer "mauen" Veranstaltung der ÖGB und der Linken insgesamt, trotz Werbung durch ORF und den grünen Greis. Sehr gut!

  10. Cotopaxi
    18. September 2022 15:52

    Wortspenden von der sogenannten Großdemo des ÖGB:

    Die einzige vernünftige Aussage kam von einem Türken, der forderte, dass die Steuern gesenkt werden. Der Rest forderte nur: Löhne rauf, Preise runter.

    Es marschierten auch Linksradikale und Anarchos mit. Sind jetzt alle Teilnehmer Linksradikale und Anarchos? Wo bleibt die Distanzierung des ÖGB?

    https://www.youtube.com/watch?v=5EqLqoOankU

    • sokrates9
      18. September 2022 16:06

      Gegen wem richtet sich der Protest??Gegen die Regierung: die betrachtet die Probleme des Pöbels mit einem sadistischen Lächeln.Schließlich sind sie stolz Sanktionen verhängt zu haben, mit dem Bewusstsein dass sie dem Bürger weh tun. Je mehr es die Menschen Europas schmerzt, umso mehr schmerzt es die Russen! Das will man ja!! das heisst EU - Strategie - frieren dass sich Putin ärgert.Schönheitsfehler:Der ärgert sich nicht, Gas verbrennt siinlos und verpestet die Umwelt, kein Russe friert, die haben Energie im überfluss!

  11. Postdirektor
    18. September 2022 15:23

    Gutmenschin Uschi hat eine Rede zu Lage der Union 2022 gehalten. Soviel Trost, Rat und Zuspruch ist fast nicht zu fassen. Es lohnt sich, die Rede ganz zu Ende zu lesen.

    https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/speech_22_5493

    Und noch dazu lese ich gerade, dass unsere vielgeliebten Politiker Van der Bellen, Nehammer, Schallenberg und Gewessler alle in den nächsten Tagen in die USA reisen. Ganz sicher um sich dort ebenfalls Trost, Rat und Zuspruch zu holen und das alles dann dankenswerterweise an uns weiterzugeben.

    • sokrates9
      18. September 2022 16:31

      Postdirektor@ Diese Rede schaff ich nicht zu lesen. Beim durchscrollen bin ich bei Korruption hängen geblieben. Wie war das mit Uschi als Verteidigungsministerin, mit Berateraufträge in Millionenhöhe?Die würde schon längst im Häfen sitzen wenn sie nicht in der Union raufgefallen wäre.Da gibt es ja mysteriöse Coronaverträge, Milliardenverträge mit Pfitzer die nicht veröffenlicht werden,die gesamte Handyverhandlungen mit der Präsidentin wurden leider gelöscht!Warum wohl??Wir sehen nur die Fassade. Ich bin überzeugt die EU - Führung wurde schon vom tiefen staat übernommen und die ziehen ihr Europadestabilosierungsprogramm brutal durch.Interessanterweise wurde auch die Schweiz total überrumpelt, will wahrscheinlich auch zur Nato.Nachdem kein ausländischer Magnat mehr in der Schweiz investieren wird da sein Geld dort nicht mehr sicher ist, ist alles möglich.

    • pressburger
      18. September 2022 17:08

      Das Flintenweib, und ihre EU Gurkentruppe versuchen die letzten Widerstandsnester zu vernichten. Die Schweiz betreffend ist es praktisch schon gelungen, die Schweiz auf die Knie zu zwingen. Mit Ungarn wird es versuch. Wird Orban last man standing sein ?

  12. Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
    18. September 2022 14:56

    Heinrich Heine über Gutmenschen, die uns Entsagung predigen, die es offensichtlich schon damals gab:

    "Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.
    Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
    Ich kenn auch die Herren Verfasser;
    Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
    Und predigten öffentlich Wasser."

    • Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
      18. September 2022 14:57

      Man sagt, dass die Aussage vom "Wasser predigen und Wein trinken" von diesem Gedicht stammt.

    • Undine
      18. September 2022 18:13

      Heinrich HEINE war hellsichtig und weitblickend!*******+!

      Aber Friedrich HEBBEL auch:

      "Es ist möglich, daß der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet, denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten."

      Bald ist es so weit! Die gewollte Destabilisierung und Deindustrialisierung (und die gleichzeitige Islamisierung!) schreiten rapide voran. Schade, daß die Deutschen-Hasser und -Neider wie Morgenthau und Co. letztendlich siegen werden.

  13. Undine
    • Undine
      18. September 2022 14:45

      Eine Frage: An wen soll ich nach der Heizperiode meine Heizungs- und Stromrechnung schicken? An die GEWESSLERIN persönlich oder lieber gleich an SELENSKYJ? Ich habe nämlich weder die GRÜNEN mit ihrer Klima-Paranoia gewählt, weil ich sie für vertrottelt halte, noch will ich für den korrupten SELENSKYJ frieren.
      Ich will mir selber aussuchen, für wen ich Opfer bringe! Das sind meine Kinder und Enkelkinder und aus!
      WIR WERDEN ERPRESST!

    • sokrates9
      18. September 2022 16:34

      Undine@ Wir werden ignoriert; der tiefe Staat führt sein Programm durch, crasht die Währung an die Wand;nicht vergessen:In 10 Jahren werden alle nichts mehr haben, aber Glücklich sein.. es hat mal ein Buch "Mein Kampf gegeben, da haben auch alle gelacht...

    • Undine
      18. September 2022 18:21

      @sokrates9

      Wenn nur die GRÜNEN und die SELENSXYJ-Versteher die hohen Rechnungen ZAHLEN müßten, denn die wollen das ja, dann fände ich das richtig. Aber ich denke, da wären diese ziemlich plötzlich gar nicht mehr GRÜN und würden nicht so eifrig mit Worten (natürlich nicht mit Taten! So weit geht die Liebe zu SELENSKYJ auch wieder nicht!) mithelfen, den Krieg zu verlängern!

  14. Willi
    18. September 2022 14:25

    Ein sehenswertes Filmchen zum Gutmenschentum der USA und den Bestmenschen Grüne:
    https://www.youtube.com/watch?v=B3_LCt-bS3M

    • Willi
      18. September 2022 15:27

      Hat nicht Putin mal verlangt, dass sein Gas in Rubel zu bezahlen sei? Das dürfen unsere von uns Gewählten aufgrund im Video erklärten Gründen natürlich nicht. Vielleicht sollten die Endverbraucher mal direkt mit Putin reden, wenn sie noch was haben wollen? So an der Urne vorbei??

  15. Tyche
    18. September 2022 11:47

    Gutmensch-Sein ist nicht Aufgabe eines Unternehmens
    Richtig!

    Gutmensch-Sein ist aber auch nicht die Aufgabe der Politik!!!

    https://philosophia-perennis.com/2022/09/17/ricarda-lang-in-ellwangen-ausgebuht-und-mit-guelle-empfangen/

    Politik hat für alle in gleicher Weise da zu sein!
    Politik hat das Geld der eigenen Bürger verantwortungsvoll zu verwalten und erst nach genauem Abwägen und Prüfen der Sachlage auszugeben!
    Und der Politik von heute ist der Bürger nichts mehr wert!

    • Willi
      18. September 2022 13:51

      Tyche, offenbar wurden bei der letzten Wahl die Kreuzchen falsch gesetzt.
      Diesesmal wird’s bestimmt klappen!

    • Tyche
      18. September 2022 18:35

      Hahaha - der Glaube ans Christkind isrt mir schon abhanden gekommen!

  16. sokrates9
    18. September 2022 10:29

    Ist Gutmensch sein Aufgabe der Politik?Gestern wurde Oktoberfest eröffnet,letzte 2 Jahren wegen Corona verboten,Was hat sich seit letzte Jahr geändert?Massenimpfungen? Maskenzwang?Nein,es hat 2 Jahre gebraucht bis die Gutmenschen draufgekommen sind dass Corona harmloser als Grippe ist.Hat Milliarden gekostet,riesige Einschränkungen der Lebensqualität aller,diverse haben Milliarden abgezockt, jetzt tun wir so als wäre nichts gewesen...Auch wenn es viele ungern lesen:Der böse Kickl hatte Recht mit seiner Grippeargunentatio.Ns:LSsemich gerade gegen Grppe impfen.

    • Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
      18. September 2022 14:59

      Ja, und Leila wird gespielt und gesungen ...

  17. Willi
    18. September 2022 08:49

    Bei dem Sauwetter heute kann man vor der Glotze fläzen.
    In diesem Filmchen jammert einer, dass die Lebenserhaltungskosten zwischen August 19 und 22 um 330 Teuronen pro MONAT gestiegen seien.
    https://youtu.be/3I7jLEjd7vU?t=450

    In diesem Filmchen die zweite Stimme, dass den Vermietern die Rettung der Erde in Rechnung gestellt wird. Was nach meiner Ansicht die Mieten um genau diesen Preis zuzügl. MwSt. steigen lässt.
    https://www.youtube.com/watch?v=78wHpbmibV4

    Es ist nicht allein unsere Schuld! Auch unsere Eltern sind schon wählen gegangen!

    • pressburger
      18. September 2022 09:52

      Der Planet wird gerettet, die Menschen von den gutmenschen ausgerottet. Logisch der homo sapiens ist ein Irrtum der Evolution

    • Almut
      18. September 2022 14:01

      @ pressburger
      Und die Kröne der Schöpfung sind Gewessler, Habeck, Baerbock & Co.

    • Willi
      18. September 2022 14:34

      Pressburger, ich möchte relativieren: Der durch Gentechnik gesund gespritzte Mensch wird sich als Irrtum der Evolution erweisen. Die Zeit wird es zeigen.
      Da dieses Zeug offenbar süchtig macht, weshalb sich Menschen erinnern lassen, dass es Nachschlag gibt, sind auch alle POlitiker dabei.

    • pressburger
      18. September 2022 17:12

      @Willi
      Zutreffende Beobachtung. Die fremden Gene, in den Körper appliziert, machen süchtig. Warum würde so viele Zeitgenossen nach dem nächsten Stich lechzen. Wie Heroin. Nimmt die Wirkung des Impfstoffs nach, stellen sich Entzugssymptome ein.

  18. ET IN ARCADIA EGO
    18. September 2022 08:37

    Wenn heute in einer Woche in Tirol die Kirchenglocken läuten werden, so werden dies die Totenglocken der ÖVP sein. Der Untergang wird eingeläutet werden und zwar endgültig.

    • sokrates9
      18. September 2022 10:37

      Hoffentlich.Appell an alle Tiroler die die letzten Jahre mit Corona sekkiert wurden bis Skifahren mit Maske,die von der Övp nun Dank ihrer EU hörigkeit auf das Niveau von 3.Weltstaaten gebracht werden,Energieprobleme gab es bisher nur in Zentralafrika,jetzt diskutieren wir darüber.Wählt Diese kriminelle Vereinigung ab,das hat für ganz Österreich Bedeutung!

    • Almut
      18. September 2022 14:11

      @ sokrates9
      Entscheidend ist wie ausgezählt wird.

  19. pressburger
    18. September 2022 08:37

    „Du gutmensch“ ist bereits ein Schimpfwort. Bellen als gutmensch anzusprechen erfüllt den Straftatsbestand der Beleidigung

  20. Sukkum
    18. September 2022 07:36

    Wie kann es sein dass die Kommentare vom 15.09. stammen?

    • eupraxie
      18. September 2022 07:51

      Weil an diesem Tag dieser Artikel zum ersten Mal - offenbar unbeabsichtigt - erschien und erst nach einigen Stunden wieder vom Netz genommen wurde. Da gab es schon Kommentare, die jetzt natürlich auch wieder da sind.

  21. riri
    15. September 2022 15:37

    Gutmensch-Sein ist auch nicht die Aufgabe der Regierung.
    Es ist glatte Untreue, wenn die Regierung entscheidet, zu welchen edlen Zwecke sie Steuergeld ungefragt verwendet.
    Egal aus welchen Druck dies geschieht.
    Es ist klassische Untreue, wenn Minister aus persönlicher Eitelkeit oder aus ideologischen
    Motiven Steuergeld verschwenden, nur rein als Gutmensch dazustehen und sich beliebt zu machen.
    BK und Regierungsmitglieder sollten das klar begreifen. Sie sind lediglich Angestellte.

    Ich gestehe, das ist ein Plagiat, Autor Herr Dr. A. Unterberger. Entschuldigung.

  22. sokrates9
    15. September 2022 15:18

    Nachdem die Gutmenschin Van der Layen jetzt Putin den ewigen Krieg erklärt hat wird er sicherlich zurückschlagen: Keine Rohstoffe nach Europa Lackmustest für die 80% gefüllten Lager an die Meinungsfreiheit glaubt.Weitere Feinheit wäre Eskalation der Krieges nach US - Muster - die Infrastruktur der Ukraine zu zerstören.Da gibt es dann interessanten Nebeneffekt:Mindestens 20 Mio ukrainische Flüchtlinge in Europa!Da müssen wir eng zusammenrücken - vielleicht wird es dann im Winter wärmer!

    • Specht
      18. September 2022 07:09

      Wegen zusammenrücken und Ukraineflüchtlingen, da hört man doch ganz was anderes. Die Flüchtlinge (Randgebiete wo gekämpft wird ausgenommen) kommen mit NetFlix nur um ihr Geld abzuholen und gleich wieder nach Hause zu fahren, das ist doch praktisch.

    • Tyche
      18. September 2022 07:23

      Praktisch durchaus!
      Die Flixbus Förderer - äh - Benutzer kommen aus dem Westen der Ukraine, wo es keine Kämpfe, keine Raketen, keinen Krieg gibt!
      Die im Osten die fliehen eh nach Russland und nicht in den Westen!

    • pressburger
      18. September 2022 08:04

      @Tyche
      Russland hat bereits 4 Millionen Menschen aus der Ukraine aufgenommen

  23. Postdirektor
    15. September 2022 14:06

    In den USA werden jetzt die Schutzsuchenden endlich direkt zu ihren Protektoren gebracht, die sie eh schon so sehnsüchtig erwarten…

    https://orf.at/stories/3285362/

    • Wechselland
      15. September 2022 14:51

      Man könnte ja diesem Beispiel folgen und unsere Goldstücke in den 6. Bezirk nach Wien bringen, wo die meisten Willkommensklatscher zu Hause sind, das würde doch die Vielfalt des Bezirkes erhöhen.

    • Tyche
      18. September 2022 07:24

      ... und die Begegnungszone Mariahilferstraße ein klein wenig bunter machen!

    • pressburger
      18. September 2022 08:07

      Bidens Demokraten toben dass DeSantis und Abbott die Flüchtlinge ihnen vor die Türe karren.

    • ET IN ARCADIA EGO
      18. September 2022 08:20

      Von der Grenze im Burgenland direkt in die Hofburg, hinter die Tapetentür. Aber Vorsicht, es gibt dort kein Rasierzeug für die minderjâhrigen Schutzsuchenden.

    • Specht
      18. September 2022 08:22

      @Tyche die NetFlixBusse sind fast so witzig wieneulich die schmelzende Sesterze/Pasterze. Ich habe mich zerkugelt und jetzt das.

    • pressburger
      18. September 2022 17:16

      Die Reaktion der Gutmenschen. Der Flug den DeSantis, den Illegalen nach Marthas Vineyard vermittelt hat, wird von CNN Gutmenschen, mit dem Holocaust gleichgesetzt

  24. Cotopaxi
    15. September 2022 13:22

    Daran könnte sich der überforderte Polizeiminister und Asülanten-Anlocker Karner ein Beispiel nehmen. Einfach keine Asülanträge annehmen:

    https://www.heute.at/s/wiener-behoerde-nimmt-9-monate-keine-antraege-entgegen-100228026

  25. Cotopaxi
    15. September 2022 13:16

    Die diesjährige Asülantenschwemme übertrifft den Tsunami von 2015 bereits. Damals laut und überfallsartig, heuer leise und schleichend:

    https://www.heute.at/s/insider-ueber-asylkrise-wir-schaffen-das-nicht-mehr-100228077

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

    • Undine
      15. September 2022 13:19

      Das ist der blanke Wahnsinn!
      Danke für den Link!

    • Postdirektor
      15. September 2022 13:38

      Zum Bild:

      Die armen Frauen und Kinder!!! Gott sei Dank werden sie alle bei uns an der Grenze empfangen, dann im Land angesiedelt und versorgt, und ihr Leben ist nicht mehr bedroht.
      Ist so, ganz sicher, gell, ich werd‘ doch nicht schlecht sehen!
      …….

    • ET IN ARCADIA EGO
      18. September 2022 06:54

      Das sind bestimmt nur lauter Frauen und Kinder, weil sich die Lackeln das Geschlecht ausgesucht und angegeben haben, sie seien unbegleitete Minderjährige. Somit Frauen und Kinder, ganz einfach.

  26. Livingstone
    15. September 2022 12:57

    Der Kommentar stimmt von vorne bis hinten nicht.

    ESG haben wir dem "Green Deal" der EU zu verdanken, den van der Leyen 2019 ausgerufen hat. Damit bekommen Europas Unternehmen EUR 1Brd. (das sind 1000Mrd.), aber nur wenn diese in Nachhaltigkeit investieren, um Europa bis 2050 klimaneutral zu machen. Die Banken dürfen das Geld nur an jene Unternehmen ausbezahlen, die über ein ESG-Rating verfügen. Derzeit ist das alles noch "work in progress".

    Somit sind Unternehmen gezwungen in Environmental (z.B. nur Elektro-Autos im Fuhrpark oder Bio-Kaffeekapseln), Social (Frauenquote, ist Kinderarbeit bei einem Lieferanten auszuschließen,...) und Governance (gibt es Kontrollorgane, Whistle-Blower-Policy,...) Themen zu investieren.

    Ob das ganze absurd ist, steht auf einem anderen Blatt.

    • eupraxie
      18. September 2022 07:56

      Danke für die Aufdröselung!

    • Livingstone
      18. September 2022 11:01

      Einem Unternehmer deswegen "Untreue" vorzuwerfen ist unseriös. Die müssen das Augen-rollend umsetzen.

      Ein Vorwurf kann man den großen Banken machen, die linke Themen getrennt von ESG vorbehaltlos umsetzen - vor allem Erste und Raiffeisen (man denke an die letzte Werbe-Kampagne der Erste Bank).

  27. MM
    15. September 2022 12:56

    So sehr ich dem Blogger prinzipiell recht gebe, muss ich ihn doch auf eine Bruchlinie in der Argumentation hinweisen.

    "Geschäftsführer sollen einfach alles tun, was für Bestand, Erfolg und Zukunft eines Unternehmens wichtig und gut ist."

    So weit, so richtig. Wenn es aber in Mode kommt oder gekommen ist, Firmen mit existenzbedrohenden Drohungen und Erpressungen zu bestimmtem Verhalten zu zwingen, wird einfach "alles getan...".

    Das ganze ist aber nur ein Zeichen dafür, wie weit wir uns durch pc und wokeness und Genderpflicht usw. bereits von einem Rechtsstaat entfernt haben.

    In einem liberalen Rechtsstaat müsste gegen solche Erpressungsversuche mit aller Härte eingeschritten werden. Tatsächlich wird aber von der Meinungshoheit besitzenden Minderheit kräftig applaudiert.

    Ende von Liberalität und Rechtsstaat sowieso.

  28. Cato
    15. September 2022 12:47

    Nicht zum Thema, aber dennoch bemerkenswert:

    Ukrainische kampfeswillige Nationalisten werden von Grünen mit Waffen unterstützt und ihr Mut gefeiert. Man glaubt es kaum.

    Gipfel der Formulierungen (Baerböck): Mit der Lieferung schwerer Waffen werden Menschenleben gerettet.

    Der Westen hat die Verantwortung für die wahrscheinliche Radikalisierung der russischen Politik zu verantworten, wenn er auf den Sturz Putins hin arbeitet.

    Seit ca. 20 Jahren bietet - ja geradezu bettelt - Putin um friedliche Zusammenarbeit mit dem Westen. Der Westen hat ihn im Regen stehen gelassen und fördert indirekt radikale Kräfte in Russland. Putin hat die Rüstung offenbar hintangestellt, wie an dem für Russland offenbar wenig erfolgreichen Kriegsverlauf deutlich wird. Hingegen wird die Ukraine mit US-Waffen hochgerüstet.

    Die Dummheit und Naivität Europas manifestiert sich in Sprüchen der deutschen Ausministerin und der Peinlichkeit der Kleidung von der Leyens.

    Eine Tragödie für Europa bahnt sich an.

    • Leodorn
      15. September 2022 12:48

      Nochmals die Prämissen ihrer Fehlschlüsse befragen!

    • Almut
      15. September 2022 13:06

      @ Cato
      *******************************!!!
      "Eine Tragödie für Europa bahnt sich an."
      Und die meisten bekommen nicht einmal mit was jetzt geschieht!

    • Cotopaxi
      15. September 2022 13:18

      Es gibt nur einen Grund, warum der Westen keine modernen Kampfpanzer an die Kleinrussen liefert:

      Die würden von korrupten Militärs umgehend an die Großrussen verkauft werden.

      Wenn nicht von Schlomo Grünzeug persönlich......

    • pressburger
      18. September 2022 08:14

      Die Grünen sind damit einverstanden dass der Abschuss jeder Rakete Unmengen an CO2 produziert. Es gibt ein schlechtes CO2, vom Verbrennungsmotor und ein gutes CO2, von Raketen die auf Russen abgeschossen werden.

    • ET IN ARCADIA EGO
      18. September 2022 08:25

      Na selbstverständlich, ist doch vollkommen klar. Es gibt gutes, linkes, grünes CO2 und es gibt böses, weißes, altes, rechtes CO2. Ab dem nächsten Schuljahr in jedem Lehrbuch für Chemie nachzulesen....

  29. Almut
    15. September 2022 12:10

    Gerald Markel zum Thema SCO (Shanghai Cooperation Organisation) - morgen treffen in Samarkand an der historischen Seidenstrasse die Führer des neuen Machtblocks, der Shanghai Cooperation Organisation zusammen .
    Russlands Putin, Chinas Xi, INDIENs Mori (von wegen autokratische Systeme - Indien ist die größte Demokratie der Welt !) und Staatschefs aus Dutzenden anderer Länder wie Türkei, Iran , den asiatischen, arabischen und afrikanischen Staaten kommen zusammen um die echte Neue Weltordnung zu besprechen und zu fixieren !!
    Dazu ein Interview mit Gerald Markel im Kontrafunk ab ca. Min. 13. Empfehle da hineinzuhören (auch Dr. Unterberger) auf dass man mitbekommt, was sonst noch in der Welt passiert und was der Mainstream so alles nicht berichtet.
    https://www.kontrafunk.radio/de/sendung-nachhoeren/kontrafunk-aktuell/kontrafunk-aktuell-vom-15-september-2022

    • Almut
      15. September 2022 12:12

      Abgeschnitten:
      Der Westen, vor allem aber Europa schießt sich momentan selber ins Aus.

    • sokrates9
      15. September 2022 15:02

      Verstehe nicht dass es innerhalb der EU nicht Leute mit Hirn gibt, die dieses Szenario von Markel für realistisch halten. Einzig Orban tut nicht 100% mit, wobei man ihm heute wieder entsprechende Knüppel vor die Füße wirft. die DEu fordert Rechtsstaatlichkeit - Witz der Woche! Gibt es irgendein Gesetz welches die EU je eingehalten hat?Ist aber egal - es gibt keinerlei Sanktionen EU intern gegen rechtsbruch!

    • pressburger
      18. September 2022 08:20

      Offenbar lesen Inder, Chinesen, sonstige Asiaten die hiesigen Medien nicht. Sonst würden Ihnen die Augen aufgehen, mit welchen Hitler2, Stalin2, Dschingiskhan2, sie sich da einlassen

  30. Almut
    15. September 2022 12:05

    Martin Sonnenborn:
    "Zur EU fällt mir nichts (mehr) ein..." - 60 Sekunden zur Lage der Union
    https://www.youtube.com/watch?v=n5W8DBCCRc0
    Sonnenborn trifft es hier genau (auch wenn er sonst ein etwas "schräger Vogel" ist).

  31. Leander
    15. September 2022 10:43

    Nachhaltigkeit liegt im Trend der Zeit, alles und jedes muß nachhaltig sein.

    Dieser Trend wird nicht nur durch gesellschaftliche Entwicklungen getrieben, sondern auch durch politische Maßnahmen, wie beispielsweise dem European Green Deal.

    Blackrock setzt darauf, dass die Klimawende eine Umgestaltung der gesamten Wirtschaft erfordert, um Null-CO2-Emissionen zu erreichen.…

    • Gerald
      15. September 2022 11:03

      Technisch und physikalisch ahnungslose Finanzweltmenschen gehen mit ihren "Wünschen" (die oft eher versteckte Erpressungen sind) zu den Unternehmen und diese versuchen sie zu erfüllen, da die Geschäftsführer oft genauso technisch und physikalisch ahnungslos sind und natürlich von den Finanzweltmenschen gut bewertet werden wollen.
      Der European Green Deal wird so auch auf dieser Ebene durchgepresst. Blöderweise scheren sich Physik und Technik nicht um die Traumwelt von Ideologen und Finanzweltmenschen. Natürlich gehen gewisse Verbesserungen zu mehr Energieeffizienz. Aber eine wirkliche Umwälzung wird in vielen Bereichen nicht funktionieren, oder nur zu enormen Kosten. Das sehen wir ja gerade an den explodierenden Strompreisen.

    • sokrates9
      18. September 2022 10:49

      Schönes Beispiel die gesamten Elektroautos sind ein Flop ähnlich wie Corona,stürzen Volkswirtschaften in den Ruin,Nutzen für die Umwelt geamtwitschaftlich gesehen bescheiden..

  32. Cotopaxi
    15. September 2022 10:14

    Der in Wien lebende Türke Mesut sorgt für Sittlichkeit im Herzen Wiens. Er fürchte um die eigene Reinheit.

    Wo bleiben die netten Herren mit der Zwangsjacke?

    https://www.heute.at/s/youtube-star-zog-als-sittenwaechter-durch-wien-100227913

    • Wechselland
      15. September 2022 11:41

      Österreich ist ein Paradies für Kriminelle, Soziopathen und Psychopathen speziell aus der islamischen Welt!

    • ET IN ARCADIA EGO
      18. September 2022 08:29

      Es genügt ein Blick ins Bundesministerium für Justiz...

    • pressburger
      18. September 2022 10:28

      @Wechselland
      Unverständlich warum Psychopathen importiert werden, wenn das Land von dieser Spezies überquillt

  33. Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
    15. September 2022 09:48

    Ich glaube, vielen ist nicht klar, wie ein NGO-Geschäft laufen könnte:
    Versuch einer Erklärung anhand eines Beispiels:

    1. Ich gründe die Pennpatrik Tierschutz-NGO namens PTO. Die PTO setzt sich für die Verminderung von Tierleid ein und will das über die Offenlegung von Inhalt und Herkunft in der Gastronomie bekämpfen.
    2. Ich schaue bei einigen Restaurants, ob sie Fleisch bei bestimmten Großhändlern einkaufen.
    3. Ich schaue, ob ich bei irgendenem zuliefernden Bauern Bilder dreckiger, kranker und verstorbener Tiere machen kann.
    4. Ich mache dem Restaurant ein "Angebot, das sie nicht ablehnen können".
    5. Wenn sie ablehnen, stelle ich mich zur besten Essenszeit vor das Lokal mit Bildern dreckiger, verendeter Tiere.
    6. Wenn sie das Angebot annehmen, dürfen sie ihr Lokal und die Speisekarte mit dem Logo: PTO schmücken (Gegen eine Gebühr - das war das Angebot). Natürlich müssen sie dann auch woanders einkaufen, was mich auf die Idee bringt, auch dem Großhändler ein Angebot zu machen, "das er nicht ablehn

    • Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
      15. September 2022 09:51

      Teil 2

      6. Wenn sie das Angebot annehmen, dürfen sie ihr Lokal und die Speisekarte mit dem Logo: PTO schmücken (Gegen eine Gebühr - das war das Angebot). Natürlich müssen sie dann auch woanders einkaufen, was mich auf die Idee bringt, auch dem Großhändler ein Angebot zu machen, "das er nicht ablehnen kann".

      Hier bräuchten wir politischen Schutz und Menschen oder Organisationen, die solche Angebote machen, ein ordentliches Urteil. Wie bei Al Capone geht auch Steuerhinterziehung.

    • Whippet
      15. September 2022 10:08

      Danke, hervorragend! Das ist das Muster.

    • sokrates9
      15. September 2022 10:12

      Früher sagte man Mafiamethode dazu.

    • Gerald
      15. September 2022 11:12

      Genau so funktioniert das. Ein gutes Beispiel ist das Waldschutzgütesiegel "FSC" (Forest Stewardship Council). Eine private Firma im NGO-Umkreis, die vorgibt eine "Non-Profit" Organisation zu sein, aber als GmbH eingetragen ist.
      Die Kriterien für eine FSC-Zertifizierung erfüllt dabei praktisch jeder Wald in Österreich, da die Kriterien in Ö (z.B. Wiederaufforstung) Gesetzeslage sind. Aber das "FSC"-Logo darf man nur auf seine Produkte picken, wenn man offiziell zertifiziert ist und dafür zahlt, dass man auditiert und zertifiziert wird. Machen müssen es die Unternehmen, weil es die Kunden und Geldgeber aus der Finanzwelt verlangen, denn man will ja als nachhaltig und irgendwie Grün gelten.

    • pressburger
      18. September 2022 10:31

      Vito Corleone ist vom gelehrigen Schüler begeistert

  34. sokrates9
    15. September 2022 09:11

    Völlig richtig.Dazu gehört auch zu hinterfragen warum Inserate in Millionenhöhe geschalten werden müssen, die in der Regel bewundernswert sind. Da wird in großer Aufmachung NICHTS gesagt sondern erklärt dass ein Stromunternehmen Strom produziert, ein Bauunternehmen Hochhäuser baut.
    Skandal auch diese Quotenregelung.Als Aktionär ist mit völlig egal ob das Unternehmen von Mann, Frau, Trans, Bi, Homo, oder einen traumatisierten Tschetschenen geleitet wird, solange die Rendite stimmt.

  35. Josef Maierhofer
    15. September 2022 08:23

    Das amerikanische 'Geschäftsmodell' will die ganze (die westliche inzwischen schon) Welt beherrschen, mit allen Methoden, mit militärischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen, wobei die ineinander verwoben sind.

    Wer verdient an diesem 'Absahnen' ?

    Dazu muss man zuerst die Medien besitzen, die etwa, die Corona Angstmache verbreiten, etwa, den Klimablödsinn 'ins rechte Licht' rücken, etwa die reale, ferngesteuerte und geplante, Zuwanderung verschweigen, die Ideologien (= ...) verbreiten, usw. aber immer streng nach den Ideologieregeln der 'westlichen Gaunerbanden' und deren Schergen, Wegelagerer und Kriegsherren.

    Resultat, die westliche Diktatur mit Raub von allem, von Freiheit bis hin zum Recht auf Leben. (Gab es doch schon auch vor 80 Jahren, oder ?)

    Der Mensch ist so, genau, wie die Hühner, die Fische, wie alle Tiere, man braucht im nur Futter vortäuschen als Köder und schon kommt er in die Falle fressen, die Medien 'geleiten' ihn ins Verderben.

    Etwa wählt Van der Bellen.

    • Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
      15. September 2022 09:26

      Und man muss vor allem die kleineren Nationen vernichten, in denen aufgrund der Kleinheit das Volk nicht einfach überfahren werden kann.
      Wir sehen die Machtlosigkeit des Volkes deutlich anhand der EU.
      Man wagt kaum noch, es auszusprechen: Ohne Rückkehr zum Nationalismus wird es nie wieder Demokratie geben.
      Vielleicht werden wir uns eines Tages wie Slowenien und Kroatien aus der EU herauskämpfen müssen.

    • eupraxie
      15. September 2022 12:10

      @Pennpatrik: Das ist der Schlüsselsatz: ohne Rückbesinnung auf und Kampf für die eigene Nation wird es nie wieder Demokratie geben.

    • Josef Maierhofer
      15. September 2022 13:53

      @ beide

      Ja, so ist es.

    • pressburger
      18. September 2022 10:37

      Die Politikerdarsteller und ihre gekauften
      Journaille haben da unmögliche geschafft. Alle, die ganze Zeit anzulügen.

  36. pressburger
    15. September 2022 08:16

    Shareholder Interessen der Stakeholder Ideologie opfern, ist Planwirtschaft.

  37. Willi
    15. September 2022 08:09

    O.T. Netzfund zu unserem von der Klimaerwärmung gezeichneten Sommer.
    https://www.youtube.com/watch?v=0161QObk07U

  38. ET IN ARCADIA EGO
    15. September 2022 07:56

    By the way, Urschl von der Leine, verkleidet als ukrainisches Flintenweib in gelb-blau(dieser Furie ist nichts zu peinlich) kündigt große Reformen in der EU an, jedenfalls zunächst mehr Schulden. Bitte festschnallen, warm anziehen und Schutzhelm aufsetzen. Der Untergang ist nahe. Diese Frau ist brandgefährlich, bitte einsperren und den Schlüssel einschmelzen...

  39. ET IN ARCADIA EGO
    15. September 2022 07:33

    Was machen die USA seit spätestens 1917? Ja, richtig, Unfrieden stiften. Lediglich unter Trump war vier Jahre damit Pause!

  40. Cotopaxi
    15. September 2022 07:26

    Ich hatte einen Amundi Austria Fond, der gutes Geld einbrachte. Nachdem ich die Mitteilung von Amundi erhielt, dass dieser Fond auf "ESG" umgestellt und noch dazu zukünftig von den USA aus gemanagt wird, kündigte ich ihn. Der Wahnsinn möge sich andere Opfer suchen.

  41. Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
    15. September 2022 06:49

    Wenn man von Niemandem beschützt wird, ist es wie Schutzgeld an die Mafia.
    Es gibt nur eine politische Organisation, die das tun hätte können, die das aber nicht macht: Das ist die ehemalige ÖVP.
    - Sie schützt die Kinder nicht
    - Sie schützt die Rechten nicht
    - Sie schützt die Familien nicht
    - Sie schützt die Sprache nicht
    - Sie schützt unser Einkommen nicht
    - Sie schützt die Universitäten nicht
    - Sie schützt die Landesverteidigung nicht
    - Sie schützt die Autofahrer nicht
    - Sie schützt die Leistungsgesellschaft nicht
    - Sie schützt die Marktwirtschaft nicht
    - Sie schützt die Verfassung nicht
    - Sie schützt das Recht nicht
    - Die schützt eben die Unternehmer auch nicht. Was sollen die Unternehmer tun? Ein Angebot "das man nicht ablehnen kann" ablehnen? Mit einem blutigen Pferdekopf aufwachen?

    Die Forderung des Blogmasters ist weitab jeder Realität.

    • Pennpatrik (Kollaborateur, Volksverr?ter, Staatsverweigerer und Demokratiefeind)
      15. September 2022 07:49

      Wie die Linken die Ihren schützen:
      Der Kinderschänder Otto Mühl bekam nach seiner Entlassung das Burgtheater zur Verfügung gestellt.

      https://m.focus.de/kultur/medien/kuraufenthalt-im-knast-kunst_id_1902813.html

      Ja, das MAK widmet ihm auch eine Ausstellung.

      "Wieder auf freiem Fuß, will Mühl mit neun Erwachsenen und zwölf Kindern an der portugiesischen Algarve neu anfangen. Diesmal darf es Eigentum geben, und die sexuelle Entwicklung der Jugendlichen werde nicht angetastet."

    • sokrates9
      15. September 2022 09:24

      Leute die Schutzgeld erpressen aber nicht schützen werden abgewählt.Und das ist gut so!Sobald sich rausstellt dass man wieder mal sozialistischen Utopien und den " Narrativen" der Gutmenschen nachgelaufen ist kommt man drauf dass solide rechte Politik für das eigene Wohlbefinden besser ist. Deswegen schwingt das Pendel von Schweden über Italien zurück.





Bitte OHNE Internet-Links (Kommentare mit Links werden nicht veröffentlicht)
verbleibende Zeichen: 700

Sicherheitsabfrage:
Bild neu laden

Ich will die Datenschutzerklärung lesen.


© 2022 by Andreas Unterberger (seit 2009)  Impressum  Datenschutzerklärung